Auf­he­bung der Hygie­ne­maß­nah­men bezo­gen auf das Coro­na­vi­rus zum 13.02.2023

Sehr geehr­te Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Ber­li­ner Senat hat in sei­ner gest­ri­gen Sit­zung beschlos­sen, dass die 2. BaSchMV, in der die Schutz-
und Hygie­ne­maß­nah­men bezo­gen auf das Coro­na­vi­rus ent­hal­ten sind, mit Ablauf des 12. Febru­ar
2023 außer Kraft tritt. Auf­grund des der­zei­ti­gen Infek­ti­ons­ge­sche­hens, der gerin­ge­ren
Krank­heits­schwe­re der aktu­ell domi­nie­ren­den Virus­va­ri­an­ten sowie der guten Basis­im­mu­ni­tät in der
Bevöl­ke­rung, wer­den die Schutz­maß­nah­men nun zuneh­mend in die Eigen­ver­ant­wor­tung der
Bevöl­ke­rung gelegt.

Dies bedeu­tet ins­be­son­de­re, dass ab dem 13. Febru­ar 2023
- kei­ne Iso­la­ti­ons­pflicht bei einer Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus mehr besteht sowie
- kei­ne Test­pflicht an den Schu­len mehr ange­ord­net wer­den könnte.

Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie das schu­li­sche Per­so­nal kön­nen sich wie bis­her wei­ter­hin frei­wil­lig testen.

Wir möch­ten Sie zudem klar­stel­lend dar­auf auf­merk­sam machen, dass weder Schü­le­rin­nen und
Schü­ler noch Per­so­nen des schu­li­schen Per­so­nals, die Sym­pto­me einer Infek­ti­on auf­wei­sen, zu einer
Tes­tung oder/und zum Tra­gen einer Mas­ke ver­pflich­tet wer­den kön­nen. Auch eine Iso­la­ti­ons­pflicht für
Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie schu­li­sches Per­so­nal darf sei­tens der Schu­len nicht, weder durch die
Schul­lei­tung noch durch schu­li­sche Gre­mi­en, ange­ord­net wer­den.
Es wird jedoch wei­ter­hin drin­gend dar­um gebe­ten, dass Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie Per­so­nen des
schu­li­schen Per­so­nals, die Krank­heits­sym­pto­me haben, nicht in die Schu­le kommen.