Wirt­schaft, Arbeit, Tech­nik (WAT)

Im Fach Wirt­schaft, Arbeit, Tech­nik (WAT) liegt der Schwer­punkt an unse­rer Schu­le auf dem prak­ti­schen Arbei­ten in unse­ren Werkstätten:

In den Werk­stät­ten arbei­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler pro­jekt­ori­en­tiert. Sie erler­nen hand­werk­li­che Fer­tig­kei­ten und kön­nen sich prak­tisch aus­pro­bie­ren. Es gilt das Unter­richts-Prin­zip der Ver­knüp­fung von Theo­rie und Pra­xis. Das heißt sie ler­nen etwas über Hygie­ne, Waren- und Werk­stoff­kun­de, Fach­be­grif­fe, fer­ti­gen eine tech­ni­sche Zeich­nung und vie­les mehr und wen­den dies prak­tisch an.

WAT ist für alle Schü­le­rin­nen und Schüler*innen Pflicht­fach. Die Inhal­te und The­men sind das Anfer­ti­gen von Pro­duk­ten (Pro­jek­ten in Werk­stät­ten), die Berufs- und Lebens­we­ge­pla­nung (inkl. Vor- und Nach­be­rei­tung der 2 Betriebs­prak­ti­ka 9/10 JG.), der Umgang mit Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­ni­ken, Ver­brau­cher­ver­hal­ten sowie Ein­bli­cke in wirt­schaft­li­che Zusammenhänge.