Bio­lo­gie

Bio(logie) – Was sonst?!

Die Biologie/der Bio­lo­gie­un­ter­richt impli­ziert die Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Leben­di­gen. Die dadurch gewon­ne­nen Erkennt­nis­se und das Erler­nen von wis­sen­schaft­li­chen Arbeits­me­tho­den und Denk­wei­sen die­ser Fach­wis­sen­schaft för­dern Kom­pe­ten­zen, die Schü­le­rin­nen und Schü­ler u. a. für eine natur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­sche Berufs­ori­en­tie­rung benö­ti­gen. Sie erken­nen auf Grund der stei­gen­den Ach­tung vor dem Leben­di­gen zuneh­mend ihre eige­ne Ver­ant­wor­tung und die der Gesell­schaft. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ver­net­zen die Bio­lo­gie in den All­tag, in die Umwelt und in die Wissenschaft.

An der Hed­wig-Dohm-Ober­schu­le wird das Fach Bio­lo­gie von der 7. bis zur 10. Klas­sen­stu­fe mit fol­gen­den Inhal­ten erteilt:

Klas­se 7

  • Die Zel­le – kleins­te Funk­ti­ons­ein­heit des Lebendigen
  • Lebens­räu­me und ihre Bewoh­ner- viel­fäl­ti­ge Wechselwirkungen

Klas­se 8

  • Stoff­wech­sel des Men­schen (u. a. Ernäh­rung, Ver­dau­ungs­sys­tem, Atmung, Blutgefäßsystem)
  • Sexua­li­tät, Fort­pflan­zung und Entwicklung

Klas­se 9

  • Gesund­heit-Krank­heit
  • Bau und Funk­ti­on des Nervensystems

Klas­se 10

  • Gene­tik
  • Evo­lu­ti­on

Im Unter­richt kön­nen genutzt wer­den: Inter­net, Smart­board, moder­ne dif­fe­ren­zie­ren­de Lehr­wer­ke, Mikro­sko­pe, Model­le, Realobjekte.

Um bio­lo­gi­sche Erfah­run­gen sam­meln zu kön­nen, sind Exkur­sio­nen und Arbei­ten im Frei­en, u. a. im Schul­gar­ten sowie der Wahl­pflicht­un­ter­richt Nawi und die Schü­ler­fir­ma „Gar­ten“ von Bedeutung.