Konfliktlotsen

blur_on

Ansprechpersonen

Fr. Rieger (Lehrerin)
Fr. Künstner (Schulsozialarbeiterin)

Konfliktlotsenfahrt
Konfliktlotsenfahrt nach Wünsdorf

Aufgaben der Konfliktlotsen

Konflikte gibt es immer wieder im Leben. Es geht nicht darum, zu vermeiden und verleugnen, es geht darum, zu lernen, wie Konflikte konstruktiv bearbeitet und auch gelöst werden können.

In diesem Sinne tragen die Konfliktlotsen nicht nur zu einem friedlichen Schulalltag bei, sondern die Schülerinnen und Schüler lernen auch eine ganze Menge für ihr weiteres Leben.

In der 8. Klasse können sich die Schülerinnen und Schüler für die Ausbildung zur Konfliktlotsin/ zum Konfliktlotsen bewerben.

Ausbildung

Fünf Tage dauert die Ausbildung und endet mit einer Prüfung (schriftlich und praktisch).

Es hat sich bewährt, dass ein Teil der Ausbildung an einem anderen Ort mit Übernachtungsmöglichkeit stattfindet, so dass die Gruppe auch schnell zusammenwächst.

In Klasse 9 und 10 werden die Konfliktlosen eingesetzt, d.h.

  • sie werden zur Schlichtung von Konflikten angesprochen von Lehrern, Schulsozialarbeitern oder sie sprechen die SuS selbst an oder werden von diesen angesprochen
  • sie unterstützen Elternsprechabende

Die ausgebildeten Konfliktlotsen treffen sich regelmäßig zum Austausch und zur Besprechung von Konfliktfällen an der Schule.

Außerdem wird einmal im Jahr eine 2-3 tägige Fahrt zur Gruppenfindung und Weiterbildung durchgeführt.